Notruf

Notruf / Notrufnummern

 Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt

 Polizei
 112 110
  
 Ärztlicher Bereitschaftsdienst
  Giftnotruf
 116 117
 0 89 / 1 92 40
In Fällen, in denen kein Notarzt erforderlich ist, hilft der Ärztliche Bereitschaftsdienst. Dieser kann bayernweit bei gesundheitlichen Problemen außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten der niedergelassenen Hausärzte und Apotheken vermitteln:  

 

 
 Der richtige Notruf
 Der Disponent in der Integrierten Leitstelle benötigt bei der Hilfsanforderung unbedingt folgende Angaben ("W-Fragen"):
 WO ist das Ereignis?
 Genaue Bezeichnung des Ortes, an dem Hilfe benötigt wird (z. B. Stadtteil, Straße-Hausnummer-Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe, Straßentyp, Fahrtrichtung, Kilometerangaben an Straßen/Bahnlinien/Flüssen).
 WAS ist passiert?
 Kurze, aber genaue Beschreibung der Situation (was ist geschehen, was ist zu sehen?), der Leitstellendisponent muss erkennen können, welche Maßnahmen einzuleiten sind.
  
 WIE VIELE Personen sind zu versorgen?
  
 WELCHE
 Verletzungen oder Krankheitszeichen haben die Betroffenen?
  
 WER
 meldet?
 Angaben zum Meldenden (insbesondere Name, Standort und telefonische Erreichbarkeit).
Anschließend sind weitere Fragen des Leitstellenmitarbeiters abzuwarten. Der Leitstellenmitarbeiter beendet das Gespräch!
 
 Nach dem Anruf bei der Leitstelle:
  Leisten Sie Hilfe, soweit Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen !
  Erwarten Sie - soweit möglich - die Einsatzkräfte an der Straße ! Machen Sie sich bemerkbar !
  Helfen Sie den Rettungskräften beim Auffinden des Ereignisortes !
 

Quelle: ILS Landshut