Ortsschild Altfraunhofen

 

Gut sichtbare Hausnummern  =  Lebensretter im Notfall
 
Abbildung: Hausnummer Ein Brand im Haus, eine verunfallte oder erkrankte Person - Menschen oder Tiere in Gefahr!

In diesen Fällen zählt jetzt jede Minute! Die Straße und Hausnummer erhalten die Einsatzkräfte von der Integrierten Leitstelle. Doch in der Zielstraße geht manchmal wertvolle Zeit verloren, weil die Hausnummern oft ein richtiges Schattendasein (im wahrsten Sinn der Worte) führen. Rettungskräfte müssen wertvolle Zeit mit Suchen vergeuden, da  die gesuchte Hausnummer bei Dunkelheit oder auch am Tag vom Auto aus  oft nicht ersichtlich sind.

Ist die Hausnummer wirklich so wichtig?

Die Feuerwehr und auch die Rettungskräfte sind bei einem Notfall auf die deutlich sichtbar angebrachte Hausnummern angewiesen, um nicht unnötig Zeit zu vergeuden. Prüfen Sie deshalb unbedingt die Einsehbarkeit Ihrer Hausnummer!

Hausnummern sollten so angebracht werden, dass man sie von öffentlichen Verkehrsflächen aus gut lesen kann. Wünschenswert wäre eine gute Beleuchtung der Hausnummer, damit man sie auch bei Dunkelheit schnell als solche erkennen kann.

Verzichten Sie in eigenem Interesse auf übertrieben künstlerisch gestaltete Schilder und wählen Sie stattdessen große, gut lesbare Ziffern. Sorgen Sie dafür, dass Hausnummern nicht von Pflanzen überwuchert werden.

Sehr hilfreich wäre es, wenn Sie nach dem Notruf - sofern Sie nicht weitere Erste Hilfe leisten müssen - auf die alarmierten Helfer warten. Machen Sie sich bei Eintreffen der Einsatzfahrzeuge z.B. durch Winken auf sich aufmerksam. Wertvolle Sekunden können somit gewonnen werden.

Sollten Sie sich durch unsere Anregung nun "ertappt" fühlen und auch ihre Hausnummer aus einem Auto heraus nicht schnell erkennbar sein, dann investieren Sie doch wenige Euro, für die Sicherheit aller im Haus lebenden Personen und Tiere, indem Sie oben genannte Hinweise für ihre Hausnummer beachten. Denn jede Sekunde zählt.

 
Zusammenfassend unsere Tipps:
• Prüfen Sie, ob die Zahlen von der Straße aus gut sichtbar sind und eine eindeutige Orientierung ermöglichen - auch im Dunkeln.
 
• Achten Sie als Hausbesitzer oder auch als Mieter, nicht nur auf die Position der Ziffern sondern auch auf deren Größe.
 
• Schnörkellose Gestaltung mit hohem Kontrast, sowie eine ausreichende Beleuchtung im Dunkeln erleichtern das schnelle Erkennen.
 
• Angrenzende Büsche und Sträucher regelmäßig schneiden, damit die Hausnummern nicht zuwachsen.
 
• Wenn sich Ihr Gebäude nicht direkt an der Straße befindet, empfiehlt sich ein Hinweisschild. Dasselbe gilt bei Eingängen an der Seite oder hinter dem Haus.
 
• Feuerwehr oder Rettungdienst schon beim Anruf darüber informieren, wenn die Nummerierung unüblich ist, beispielsweise gerade und ungerade Zahlen auf einer Straßenseite gemischt.
 
• bei nächtlichen Notfällen die Außen- und Innenbeleuchtung des Hauses einschalten, um von weitem auf sich aufmerksam zu machen. Eventuell eine Person an der Straße auf den Rettungsdienst/die Feuerwehr warten lassen.
 
• Einige Kommunen regeln in Hausnummernverordnungen, wie die Ziffern (etwas die Größe, Farbe und Beleuchtung) beschaffen sein müssen. Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich bei Ihrem Gemeindeamt bevor die Hausnummer neu angebracht oder ausgetauscht wird.